Logo der Sternwarte

Vier Bilder mit den neuen Kameras und ein Mond, von Hubert

Gamma Cygni von Hubert

Gamma Cygni aufgenommen im Juni 2020, mit TS-APO804 (480mm) mit
TSRed279 auf f/4,7 mit ASI071MC-Pro, Gain 90, Offset 20, 11x300sec mit
Optolon L-Pro Filter und 12x300sec mit Optolon L-eNhance Filter, Darks
ohne Flats. Insgesamt 1h55m bei den sehr kurzen Nächten.

Hier das Bild noch einmal in voller
Auflösung - Gross -
zurück gehts mit der Browserpfeiltaste. ←←←


IC5146 Kokonnebel von Hubert

IC5146 Kokonnebel aufgenommen am , 05/06.08.2020, mit Vixen FL102s mit
(SD Reducer Kit HD) f/7 und ZWO ASI2600MC-Pro 7x300s und 2x600s bei
-10°C und Gain 100, (Kurztest der neuen 16Bit CMOS-Kamera) Bildbearbeitung:
mit DDS und PS2021.

Hier das Bild noch einmal in voller
Auflösung - Gross -
zurück gehts mit der Browserpfeiltaste. ←←←


NGC6995_Cirrusnebel-Ost, von Hubert

NGC6995 aufgenommen am 22.09.2020, mit Vixen FL102s und den SD Reducer-
Kit HD f/7, ASI2600MC-Pro, Optolon eNhance Dual-Schmalband-Filter, jeweils
10x 600sec. Gain 100 -15°C, Dakframes, Flats - DSS und Photoshop CC 2020.

Hier das Bild noch einmal in voller
Auflösung - Gross -
zurück gehts mit der Browserpfeiltaste. ←←←


NGC6960_Cirrus-west, von Hubert

NGC6960 aufgenommen am 21.09.2020.Aufnahmedaten wie oben, hier habe
ich jedoch darauf geachtet, beide Bilder mit den gleichen Aufnahmedaten
und Einstellungen zu erstellen. Legt man beide Bilder zusammen auf einen
Tisch und lässt in der Mitte etwas frei, würde der gesamte Cirussnebel-
Komplex vor einen liegen, wie man ihn im Okular sehen würde.

Hier das Bild noch einmal in voller
Auflösung - Gross -
zurück gehts mit der Browserpfeiltaste. ←←←


Supermond, von Hubert

Hier mein fertiges Astrofoto von der totalen Mondfinsternis vom 21.01.2019
geg. 5:45h. Der Wintervollmond stand der Erde mit einem Perigäumsabstand
von ca. 355100km wieder mal sehr nahe, wodurch die Mondscheibe für unsere
Beobachtung besonders groß schien. Ich fotografierte dieses Spektakel mit
meinem Celestron 8" bei f/6,3 und der Canon EOS 5D MkII. Besonders hilfreich
war mein neuer Feinfokusierer, wodurch ich wirklich sehr scharfe Bilder erhielt.
Es war eine sehr kalte Nacht mit bis zu -17° bei einer relativen Luftfeuchtigkeit
von 77%. Dadurch vereiste das Equipment sehr stark und durch einen Haarföhn
konnte ich wärend der Belichtungsreihen das Beschlagen der Optik (Schmidt-
platte) verhindern. Durch meine Belichtungsreihen zwischen ISO 320-1600 kamen
doch 190 RAW Bilder auf die Compact Flash zusammen. Das Bild von der MoFi ist
ein HDR-Composit aus den unterschiedlichen Einzelbelichtungen bearbeitet mit
Photoshop CC 2019.

Hier das Bild noch einmal in voller
Auflösung - Gross -
zurück gehts mit der Browserpfeiltaste. ←←←


Home

Update = 07.02.2021
© by De_La